Zum Hauptinhalt springen
Reiseangebote
Unsere Ausflugsvorschläge ins Elsass für Sie:


Ob auf den Spuren des Mittelalters – ob entlang der elsässischen Weinstraße – ob zu den schönsten Dörfern des Elsass – oder durch die europäische Stadt Straßburg bummeln – in dieser Grenzregion vermischen sich seit jeher die Kulturen und machen sie gerade dadurch so liebenswert und interessant für Klassenfahrten.

Straßburg

Die Hauptstadt des Elsass ist bekannt für ihre einzigartige Geschichte und ihr vielfältiges, kulturelles Erbe. Aufgrund ihrer humanistischen Strömungen zog sie bedeutende Persönlichkeiten an. Das Zentrum von Straßburg ist umgeben von Fachwerkhäusern in deren Mitte das berühmte Straßburger Münster thront. Hier sollte die Besichtigung der astronomischen Uhr nicht versäumt werden.

Europaparlament Straßburg

Die Besichtigung des Europaparlaments ist äußerst empfehlenswert, um die europäische Thematik und die Rollen und Befugnisse des Parlaments näher kennenzulernen. Während Ihrer geführten Besichtigung unternehmen Sie einen informativen Rundgang durch das Parlament inklusive eines Besuches auf der Tribüne des Plenarsaals. Hier wird Politikunterricht hautnah präsentiert.

Kanutour auf der Ill

Entdecken Sie das Elsass vom Wasser aus bei einer Kanu- oder Kayaktour auf der Ill. Die Tour beginnt in Erstein und führt bis nach Ostwald, entlang einer schönen Waldlandschaft und dem Hafen von Straßburg. Die Ausrüstung und eine detaillierte Einführung erhalten Sie von den geschulten Lehrkräften vor Ort. Ein unvergessliches Erlebnis für jede Schulklasse.

Colmar

Die Stadt ist bekannt für ihre Museen sowie für ihr sehr gut erhaltenes, architektonisches Erbe aus sechs Jahrhunderten. Mit dem City-Train können Sie die Stadt nach eigenen Wünschen erkunden. Der Besuch des Unterlinden-Museums mit dem berühmten Isenheimer Altar ist ein Muss. Sehr interessant ist auch eine Kanufahrt auf der Lauch, wobei Sie nicht selbst Hand anlegen müssen.

Sessenheim

Hier verliebte sich Goethe 1770 in die 29-jährige Pfarrerstochter Frédérike Brion. Oft kam er nach Sessenheim um Zeit mit ihr zu verbringen. Zu seinen Ehren wurden Straßen und Hügel benannnt. Vieles was Goethe über die Liebe schrieb, lässt sich hier wieder aufleben und zeigt einen Lebensabschnitt des damaligen 21-jährigen Jurastudenten. Das kleine Museum ist mit einigen seiner Schriftstücke und Bilder ausgestattet.

Mühlhausen

Hier können Sie sich in dem Museum der Elektrizität von unglaublichen Phänomenen begeistern lassen. Bei einer Führung durch die Altstadt sehen Sie die Reste der Stadtmauer, die protestantische Stephanskirche und den Europaturm. Das Rathaus wurde im 16. Jahrhundert im Renaissance-Stil erbaut und beherbergt zahlreiche Gemälde. Der zoologische und botanische Garten der Stadt ist in mehrere Themengärten aufgeteilt und beherbergt heimische und exotische Pflanzen sowie zahlreiche Tierarten.

Affenberg Kintzheim

Auf einer Fläche von 24 Hektar finden Sie hier 200 freilebende Berberaffen, die teilweise sehr zutraulich sind und sich gerne von dem vor Ort ausgeteilten Popcorn füttern lassen. Die unmittelbare Begegnung und die artgerechte Haltung ermöglichen es, das faszinierende Verhalten und das soziale Leben dieser einzigartigen Affen kennenzulernen. Hier wird Biologieunterricht hautnah geboten! 

Le Parc du Petit Prince

Der weltweit erste Park der Lüfte, ist gleichermaßen ein poetischer, spielerischer wie auch pädagogisch wertvoller Freizeitpark. Er liegt 26 km südlichvon Colmar. Mit dem weltweit ersten Luftpark wird nicht nur Freunden des "Kleinen Prinzen" eine besondere Freude bereitet. Mit 31 Attraktionen unterteilt in drei Themenbereiche - den Flug von einem Planeten zum anderen, das Reisen und die Tiere - ist sicher für jeden das Richtige dabei.

Kaysersberg

Dieser Ort liegt malerisch im Tal der Weiss, rund 10 km nordwestlich von Colmar. Ein einziger Traum aus Fachwerk erwartet Sie hier. Die kleinen Gassen der Altstadt laden zum Bummeln ein und kleine Plätze sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Kaysersberg ist auch die Wiege von Albert Schweitzer, der hier 1875 das Licht der Welt erblickte. Sein Geburtshaus ist heute ein Museum in dem man sein Leben studieren kann.

Hochkönigsburg

Auf 757 Metern gelegen, zeugt sie von einer 900-jährigen Geschichte an der Schnittstelle zwei großer Nationen. Von hier aus konnten die Straßen durch das Elsass sowie durch Lothringen bestens überwacht werden. Die Burg war immer wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen. Beachtenswert sind die Wandmalereien sowie die Möbel, Bilder und Glasfenster aus der Zeit der Gotik und Renaissance.

Eguisheim und Umgebung

Erkundigen Sie Eguisheim, das typisch elsässische Dorf zunächst mit einem Führer, der Ihnen alles über das Dorf und die Region erklärt. Anschließend können Sie die dreitürmige Burgruine und einen Storchenpark entdecken oder die umliegende Gegend auf eigene Faust mit dem Fahrrad selbst besser kennenlernen.

Freilichtmuseum Ungersheim

Im lebendigen Museumsdorf Ecomusée d'Alsace erleben Sie das Elsass wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Dorf präsentiert Ihnen die Lebensweise und Traditionen des Elass. Verpassen Sie nicht die Ausflüge an Bord einer Barke oder verschiedene Mitmachworkshops bei einem Schmied oder Töpfer. Hier vereinen sich Spaß und Pädagogik bei einer besonderen Zeitreise.