Zum Hauptinhalt springen
Reiseangebote
Unsere Ausflugsvorschläge in der Ardèche für Sie:


Wer kennt sie nicht, die berühmten Ardèche-Schluchten und den Fluss, den Namensgeber des Départements Ardèche. Jedoch sind auch die 1.000 Jahre alten Städte unschätzbare Zeugen der Geschichte. Sehr bekannt sind auch die Höhlen der Ardèche, wobei besonders die "Aven d'Orgnac" - Höhle hervorzuheben ist.

Kanufahren auf der Ardèche

Auf einer Länge von 32 km bildet die Ardèche eine der größten Schluchten im Süden Frankreichs und ist ein Paradies für Kanu- und Kajakfahrer.Erleben Sie eine sensationelle Fahrt oder Wasserwanderung durch das Naturreservat der Ardèche-Schluchten. Bei Vogüé an der Ardèche ist das Kanufahren ein Kinderspiel, denn auf der 8 km langen Abfahrt windet sich die Ardèche noch in Schleifen dahin.

Canyoning und Höhlenwanderung

Eine sportliche Erfahrung in der Gruppe ist das Canyoning, also das Begehen einer Schlucht von oben nach unten, entweder per Kletterseil von bis zu 15 m Höhe oder gar per Sprung von bis zu 8 m Höhe. Bei der Höhlenwanderung durchlaufen Sie einen unterirdischen Parcours mit Rutschen und einfachen Kletterteilen. Adrenalin, Spaß und Abenteuer für die ganze Gruppe sind hier garantiert. 

Vallon Pont d’Arc

Genießen Sie die überwältigenden Einblicke, die Ihnen die Natur bietet. Von Vallon Pont d'Arc aus können Sie ebenfalls Kanufahrten unternehmen, allerdings legt das Wasser auf dem Weg bis zur Mündung in die Rhône, in Richtung Südosten, erheblich an Fließgeschwindigkeit zu. Diese Touren sowie alle Kanu fahrten auf der Ardèche dürfen nur in Begleitung von diplomierten Führern unternommen werden.

Die Grotte „Caverne du Pont d’Arc“

In der Nähe von Pont-d'Arc haben die ersten Künstler in der Geschichte der Menschheit ein Meisterwerk geschaffen. 36.000 Jahre später haben Wissenschaftler, Künstler und Ingenieure eine weltweit einzigartigeLeistung vollbracht. Sie haben das Original der Höhle, die Grotte Chauvet nachgebildet und ein außergewöhnliches Gesamtwerk aus Malereien und Gravuren sichtbar gemacht.

Die Grotte de la Madeleine

Die Grotte de la Madeleine, wurde von einem Schäfer entdeckt. Die orangefarbene und graue Tönung an den Wänden verweist auf das Eisen und Magnesium im Gestein. Mit Licht- und Toneffekten werden die bizarren Formationen aus Stalaktiten und Stalagmiten in Szene gesetzt (Termine auf Anfrage).

Bambouseraie de Prafrance

In der Nähe von Anduze liegt der spektakuläre Bambuswald. Hier im lauen Mikroklima gedeihen auf 34 Hektar über 150 verschiedene Bambusarten. Ein weiterer Höhepunkt des Rundgangs ist sicherlich der Besuch eines laotischen Dorfes. Die für Bambusse optimalen klimatischen Verhältnisse haben aus diesem Bambuswald einen Dschungel gemacht, dessen Erkundung spannender nicht sein könnte.

Lyon

 

 

Lyon ist auch als die Stadt der Lichter und Meisterköche bekannt. Nutzen Sie also die Gelegenheit, während eines Tagesausflugs mehr zu erfahren, entweder bei einer Führung durch die Altstadt oder aber auch in einem der zahlreichen Museen.

Vogüé

Malerisch auf einem Hang gelegen, gruppieren sich die Häuser um das mittelalterliche Schloss. An den lieblichen Ufern unterstreichen eine pittoreske Kirche sowie eine alte Steinbrücke den Charme dieses Dorfes. Vogüé gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Die Autos sind vom Dorf verbannt, sodass man sich in den kleinen Gassen, die ein Labyrinth bilden, dem Charme dieses wunderschönen Dorfes hingeben kann.

Pont du Gard

Dieses Aquädukt überspannt den Gardon und ist eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in dieser Region. Von der UNESCO wurde es zum Weltkulturerbe erhoben. Entdecken Sie die einzigartige Natur rund um das Aquädukt während einer Wanderung von Castillon-du-Gard bis zum Pont du Gard.