Liebe Frankreich-Freunde,

spannende Kunsterlebnisse stehen Ihnen in 2020 bevor! Ob beim Festival des Impressionismus in der Normandie oder in Paris, das sich auf Christos Verhüllung des Triumphbogens freut - mit uns erleben Sie Kunst und Kultur ohne Grenzen in unserem Nachbarland Frankreich! Und auch 2021 geht es mit der Eröffnung eines neuen Picasso-Museums in Aix-en-Provence kunstvoll weiter! Lassen Sie sich von unserem Newsletter inspirieren!

Herzliche Grüße

Ihr Team von Gruppenreisen in Frankreich

 

Festival des Impressionismus in der Normandie

Das Jahr 2020 steht in der Normandie wieder ganz im Zeichen des Impressionismus, denn dann findet dort zum vierten Mal das Festival des Impressionismus statt. Wo sollte es auch sonst stattfinden, als dort, wo Claude Monet 1872 in der Hafenstadt Le Havre das berühmte Bild „Impression, soleil levant“ malte, welches die Stilrichtung des Impressionismus begründen sollte. Viele weitere Künstler fanden dort ihre Inspiration.

Vom 03. April bis 06. September 2020 erwarten Sie spannende Sonderausstellungen rund um Monet, Renoir, Toulouse-Lautrec, Pissarro, Degas, Van Gogh & Co. in den bekannten Museen in Rouen, Giverny, Honfleur, Le Havre und Caen. Diese Kunstreise haben wir für Sie verfeinert mit Erlebnissen in der Natur, dem Erkunden verschiedener normannischer Städte sowie regionalen Spezialitäten.

Hier geht es zum Reiseangebot.

 

 

 

Christo verhüllt Triumphbogen

Paris ist im Jahr 2020 stolz auf einen Künstler: Christo! Der berühmte Künstler will vom 19. September bis 04. Oktober 2020 (Termin unter Vorbehalt) den Pariser Arc de Triomphe unter blausilbrigen Stoffbahnen verschwinden lassen. Christo wird dafür 25.000 Quadratmeter des schimmernden wiederverwertbaren Stoffs verarbeiten und damit den Triumphbogen verhüllen. Eine spannende Aktion, die Sie nicht verpassen sollten! Der Arc de Triomphe wird dabei zugänglich bleiben und es wird voraussichtlich zeitgleich auch eine Ausstellung über den Verpackungskünstler Christo im Pariser Centre Pompidou geben (unter Vorbehalt).

 

Neues Picasso-Museum in Aix-en-Provence 2021

Picasso ist einer Ihrer Lieblingskünstler und Sie möchten eine möglichst große Anzahl seiner Werke bestaunen? Dann sollten Sie sich bald auf den Weg in den Süden Frankreichs machen. Im Jahr 2021 wird in Aix-en-Provence ein neues Museum mit einer großartigen Sammlung Picassos (und seiner letzten Weggefährtin Jacqueline Roque) eröffnet. Auf über 1.000 Quadratmetern werden über 2.000 kaum bekannte bis hin zu völlig unbekannten Werken des Künstlers in einem ehemaligen Kloster mitten in der provenzalischen Altstadt zu sehen sein. Eine einzigartige Sammlung unschätzbaren Wertes!

 

Rückblick auf die Kundeninforeise Nordfrankreich

Vom 17.07. bis 21.07.2019 haben wir im Rahmen einer Kundeninforeise den weniger bekannten, aber sehr reizvollen Norden Frankreichs besucht.

Neben historisch interessanten Städten wie Lille, Saint-Omer, Arras und Amiens waren die Highlights vor allem das Museum Louvre-Lens, welches durch seine herausragenden Kunstwerke aus dem Pariser Louvre, aber auch durch seine einmalige Architektur besticht sowie die Fahrt mit der Museumseisenbahn an der Somme und die herausragende Gartenanlage der Zisterzienserabtei in Valloires. Hier ist vor allem der Rosengarten mit bis zu 200 neuen und alten Arten sehenswert. Die anschließende Degustation von essbaren Blumen hat das Erlebnis wunderbar abgerundet.

Alle Teilnehmer waren von der vielfältigen Reise sehr angetan, sowohl kulturell, kulinarisch als auch in Hinblick auf die Natur der Somme-Bucht und der nordfranzösischen Küste.